Versicherungsmakler mit kostenlosen Versicherungsvergleich

Sebastian Hofer - Weinbergerstr. 3 - 84175 Gerzen

Nur ein Anruf 08744 - 940 50

Versicherungsmakler - Versicherungsfachwirt

Bauhelferunfallversicherung Vergleich mit Beitragsrechner

Die Bauhelfer-Unfall­ver­si­che­rung im Vergleich

Bauhelfer-Unfallversicherung, Bauhelfer-UnfallversicherungWer baut, freut sich über jede helfende Hand. Fairerweise sollten Sie Ihre Freunde und Nachbarn absichern: Dafür bieten wir Ihnen eine Bauhelfer-Unfall­ver­si­che­rung.

Auf jeder Baustelle ist mit einer Vielzahl von Unfallgefahren zu rechnen. Deshalb können alle Bauhelfer für die Dauer der Bauzeit Unfallversichert werden. Dafür ist lediglich die Anzahl der Per­sonen anzugeben, die maximal zur selben Zeit auf dem Baugrundstück helfen

Bauhelfer zu Bauhelferunfallversicherung bei der Berufsgenossenschaft anmelden

Diese ist eine Unfall­ver­si­che­rung mit Invaliditätsleistungen, die genau auf die Art der Unfälle zugeschnitten ist, die gerade Nichtfachleuten auf dem Bau immer wieder passieren. Die Versicherungssumme ist geringer als bei einer klassischen Unfall­ver­si­che­rung, dafür sind die Beiträge minimal. Die Bauhelferunfallversicherung zahlt unabhängig von den Leistungen der Berufsgenossenschaft, bei der sie alle Bauhelfer melden müssen. Damit ist sie eine ideale Ergänzung zu den meist geringen Rentenleistungen der Bau-Berufsgenossenschaft bei Invaliditätsfolgen.

Fordern Sie jetzt unverbindlich einen Vergleich zur Bauhelferunfallversicherung an. Oder rufen Sie uns an und wir beraten Sie persönlich und individuell. Wir freuen uns auf Sie.

Denken Sie auch an eine Bauherren-Haft­pflichtversicherung


Angebot und Vergleich zur Bauhelferversicherung anfordern!
Vorname, Name:
Geburts­datum:
Straße, Hausnr.:
PLZ, Ort:
Telefon:
E-Mail:
Placeholder
Anmerkungen
Ihre Daten werden über eine sichere SSL-Verbindung übertragen.
* Pflichtfeld 

Für wen ist eine Unfall­ver­si­che­rung für Bauhelfer sinnvoll?

Die Eigenleistung am neuen Haus senkt die Baukosten und die meisten Bauherren nutzen diesen wirtschaftlichen Vorteil. Noch dazu, wenn freiwillige Helfer aus dem Freundeskreis, von Kollegen oder Familie tatkräftig auf der Baustelle mithelfen.

Wenn Sie zu denn Hausbauern gehören, die über viele Helfern verfügen, sollten Sie auch für Ihre Unterstützer vorsorgen und für die Dauer der Bauarbeiten eine Unfallersicherung für Ihre Bauhelfer abschliesen.

Die Unfall­ver­si­che­rung für Bauhelfer ist eine private Absicherung. Sie ist nicht mit den Leistungen der Berufsgenossenschaft (BauBG) zu verwechseln. Bei der Berufsgenossenschaft handelt es sich um die gesetzlich vorgeschriebene Anmeldung Ihrer Baustellenhelfer. Diese erbringt zwar auch bei einem Unfall Leistungen, ist aber mit dem Schutz durch eine Private Versicherung für Bauhelfer nicht zu ver­gleichen. Dazu unterscheidet die BauBG noch beim gesetzlichen Unfallschutz zwischen kurzfristigen Gefälligkeitsleistungen und meldepflichtigen Tätigkeiten. Die Unterscheidung ist nicht immer leicht und kann bei einem Unfall zu Verzögerungen führen. Diese Lücke wird durch die Versicherung für Bauhelfer kostengünstig und effektiv gefüllt.

Wenn Sie also als Bauherr mit Eigenleistung Ihren Hausbau ergänzen, so bietet sich in jedem Fall die Bauhelferversicherung für Sie an. Sie sollten aber beachten, dass die Private Unfall­ver­si­che­rung für Bauhelfer nicht die Anmeldung zur Berufsgenossenschaft ersetzt. Immer dann, wenn freiwillige Helfer mehr als nur einmalig beim beim Hausbau helfen, sollten Sie bereits frühzeitig vor Einrichtung der Baustelle dieses der BauBG anmelden. Diese wird nach Ermittlung der notwendigen Daten die von Ihnen zu entrichtenden Beiträge für die Dauer des Hausbaus errechnen.

Welche Leistungen sind in der Versicherung für Bauhelfer versichert?

Bei der Versicherung für Bauhelfer gibt es unterschiedliche Tarife und einen Unterschiedlichen Versicherungsumfang. Grundsätzlich handelt es sich jedoch um eine Unfall­ver­si­che­rung für freiwillige Helfer auf der Baustelle, die während ihrer Anwesenheit dort einen Unfall erleiden. Im Sinne der üblichen Unfall­ver­si­che­rung erhalten Sie bei der Versicherung für Bauhelfer

  • Auszahlung der Versicherungssumme bei Invalidität
  • Auszahlung der Versicherungssumme im Todesfall

Die Leistungen der Versicherung für Bauhelfer sind auf die Zahlung einer zuvor vereinbarten Invaliditätssumme gerichtet. Dieses richtet sich nach der vereinbarten Versicherungssumme und wird dann durch die angemeldeten Bauhelfer aufgeteilt. Schließen Sie also eine Versicherung für Bauhelfer ab und geben dabei an, dass sich auf Ihrer Baustelle zwei Helfer aufhalten werden, so wird eine Versicherungssumme von zum Beispiel 200.000 Euro durch zwei geteilt. Auf jeden Bauhelfer entfallen 100.000 Euro. Sind es tatsächlich drei Bauhelfer, erhöht sich die Deckungs­summe der Versicherung für Bauhelfer nicht etwa nachträglich, sondern die Deckungs­summe wird durch die erhöhte Anzahl geteilt. Dies sollten Sie bedenken, wenn Sie die Versicherung abschließen, denn der Unfallschutz der Bauhelferversicherung kann sich mit steigender Zahl der Helfer deutlich verringern.

Versichert sind Unfälle, die durch die Mithilfe auf der Baustelle Ihren Bauhelfern passieren. Als Häuslebauer sollten Sie aber immer darauf achten, dass der beste Versicherungsschutz nur eine Vorbeugung ist. Die Arbeitssicherheit ist der wichtigste Faktor für Bauhelfer. Statten Sie also Ihre Helfer mit Helm und Sicherheitskleidung aus. Achten Sie als Verantwortlicher darauf, dass kein leichtsinniger Bauhelfer nur mit Sandalen bekleidet und ohne Schutzhelm eine Wand einreißt oder auf dem Dachstuhl herumklettert.

 


 
Schließen
loading

Video wird geladen...